Hunde- und Katzenbetten

No Plastic – die Idee hinter den Hunde- und Katzenbetten, die nicht mit Mikrofaser sondern mit Heu und Kräutern gefüllt sind, hat unmittelbar mit der Problematik zu tun, dass Polyester, Microfasern usw. nicht nur erdöl-basierte Stoffe sind, deren Herstellungs- und Abbauprozess extrem umweltbelastend ist. Übrigens bestehen Latex-Flocken, die auch gerne als Füllmaterial verwendet werden, ebenso mineralölhaltige Anteile. Was als “Naturlatex” deklariert werden darf, muss nur einen Anteil von maximal 30% Naturkautschuk haben, der Rest ist synthetischer Latex.

Bei jedem Waschgang setzen synthetische Fasern Mikropartikel frei, die in Grundwasser und Ozeane gelangen. Dieser Vorgang – und warum scheinbar innovative Textilien aus recycelten Platikflaschen auch keine Lösung sind, wird hier von Greenpeace kurz und gut erklärt: https://www.greenpeace.de/themen/endlager-umwelt/textilindustrie/zu-robust-fuer-die-umwelt

Es werden 1–12 von 26 Ergebnissen angezeigt